Sonntag, 28. Mai 2017

Körperliches Ende

Obgleich meine Probleme keineswegs beseitigt sind, versuche ich langsam, auch wieder an meinen Körper zu denken. Z.B. das Fett abzubauen, statt immer mehr anzubauen. Was meine Fitness angeht, stelle ich nach zwei kleinen Wanderungen fest: So "tief" war ich noch nie.. Sicher hatte ich schon öfter Phasen, in denen ich total untrainiert war, aber 2 - 3 km joggen ohne Vorbereitung war eig. immer drin. Und jetzt, auch mit diesem Knie, aber selbst davon abgesehen....fühle mich nicht jogfähig. Nach meiner kleinen Wanderung gestern hatte ich heute von Anfang an Schienbeinschmerzen. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Schienbeinreizung von ein wenig GEHEN. Mein Knie ist auch nicht in Ordnung. Nur, ich kann im Moment gar nicht solche Sachen machen, die mein Knie ernsthaft belasten könnten.

Somit ist auch körperlich das Ende gekommen. Psychisch bin ich ja längst schon Schrott.
(p.s. Ich merke gerade, dass meine Schlusszeilen nicht zum Anfang passen. Ja, warten wir ab, ob dem körperlichen Ende eine Wiederauferstehung folgt)

Samstag, 20. Mai 2017

...

Eine einzige Stunde frei sein

Sonntag, 12. März 2017

Unglaubliche Steigerung

auf 1,9 km. Am Stück. Vor Ostern noch sollen es 3 werden, über Ostern 4, bis Anfang August 7. Das sind Illusionen, denn mein Knie ist nicht stabil. Weg damit!

2.4.17, ich kann irgendwie keine neuen Beiträge verfassen. Also dann so:
Schon 7 Monate Knie. Es fühlt sich oft gesund an, aber immer wieder entzündet es sich. Bin nicht sicher ob vom Joggen oder von anderen Sachen, und Joggen verstärkt es nur.
Spazierengehen scheint gut verträglich und nützlich zu sein, ich werde versuchen das auszubauen und Laufen halt zurückzustellen.

Im übrigen bricht meine Welt gerade zusammen und man wird sehen ob ich heil rauskomme oder untergehe.

Samstag, 4. März 2017

Eichhörnchen ernährt sich

Steigerung auf unglaubliche 1,5 km. Am Stück. Das muß mir erstmal jemand nachmachen.
Wieder ziemlich schnaufen müssen, trotzdem gewisse Verbesserung erkennbar. Für ernsthafte Verbesserungen muß ich natürlich jetzt mal dran bleiben, mind. 2 Mal pro Woche joggen usw..
Knie? Immer noch unklar, heute problemlos.

Sonntag, 26. Februar 2017

Blubb

Bis zum 2. Lauf - wieder gut 1 km - verging abermals eine Woche. Knie hat ganz gut durchgehalten, aber habe wieder geschnauft wie ...keine Ahnung was/wer noch so schnauft. Klar, im Winter hatte ich schon früher Probleme damit.
Positiv war jedoch, daß mir die Beine nicht wehtaten. Letztes Mal hat´s ja nach 500 Meter reingezogen wie blöde.

Ich habe nun neue Straßenschuhe gekauft (weil ich die alten der Kniezerstörung verdächtige). Außerdem werde ich gemächlich weiter trainieren, Trockenübungen ohne zu belasten, Spazierengehen, kurze sanfte "Läufe" ....Rollator oder Terminator, das ist hier die Frage, die Welt hält den Atem an und wartet....

Sonntag, 19. Februar 2017

Kaputt oder halb-

Wird das nun wieder (auch) ein Laufblog, oder bedeutet sL künftig nur noch schlechtes Laufen statt schlechte Laune?
Zweifel bleiben!!!!!!

Bin heute nach über 2 Monaten wieder "gelaufen". 1,1 km weit. Zum Schluß spürte ich Knie, aber hoffentlich nur aufgrund der enormen Anstrengung, die ich auch verspürte. Der Reihe nach:
Im Grunde ist eine Trainingspause von fast einem halben Jahr vorausgegangen. Die punktuellen Versuche zwischendurch betrugen vielleicht - zusammen - ca 10 km, das ist also vernachlässigbar. In meiner Jugend habe ich im Winter regelmäßig ca 5 Monate pausiert. Auch damals hatte ich im Frühjahr enorm schwere Beine - wie jetzt. Ich hatte damals ca 5er-Schnitt, heute 6er-Schnitt, das stimmt ziemlich genau. Und geht eigentlich, wenn man außer dem enormen Alter auch mein enormes Gewicht berücksichtigt.
ABER: Ich kam damals 5 km weit, jetzt war ich nach 1,1 km restlos am Ende. Die Beine (nicht nur Knie) schmerzten bereits nach 0,5 km fürchterlich, von oben bis unten. Also ob das noch normal ist (fehlendes Training), oder obs ruckzuck von der Piste in die Kiste geht - es bleibt weiterhin spannnend!

Dienstag, 14. Februar 2017

Ketzel

Das triffts auch ganz gut. Hatte heute einen sehr bedenklichen Hirnausfall, bin 4 Runden im Kreisel gefahren, obwohl ich genau wußte, wo ich war und wo ich hin wollte. wo bin ich und was mach ich hier....

Freitag, 10. Februar 2017

Der Trost

Immer wieder kleinere Nervenzusammenbrüche. Die Versuche, Normalität vorzutäuschen, werden dünner. Alles in mir und um mich herum kracht zusammen....
Aber noch ein Juwel gefunden: Trost

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Körperliches Ende
Obgleich meine Probleme keineswegs beseitigt sind,...
Herr Eff - 28. Mai, 19:10
...
Eine einzige Stunde frei sein
Herr Eff - 20. Mai, 20:27
Jaaaaaaaaa!
Jaaaaaaaaa!
Herr Eff - 20. Mai, 20:25
Gerade bei Facebook gedacht:...
Gerade bei Facebook gedacht: ist er das? Dann gelesen...
libris (Gast) - 14. Mai, 21:44
Und?
Ostern ist da. Was machen die drei Kilometer? Bist...
LaufMotte - 15. Apr, 22:01

Suche

 

Status

Online seit 4311 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Mai, 19:10

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren